Nachtgedanken

Wochenlang war der Himmel klar, jetzt beginnen die Schlieren der Kondensstreifen wieder, das Licht abzuhalten. Man fliegt wieder…man fliegt in die Türkei, der verbündete Diktator muss besänftigt werden und die Deutschen lechzen nach dem gesicherten Badestrand unweit der Gefängnisse…man fliegt wieder…aber in die falsche Richtung: nämlich Menschen aus unserem Land weg (Abschiebungen), anstatt sie herzuholen (300nach Berlin, aber Seehofer ist ein potentieller Flüchtlingstöter – aus Gründen der Ordnung, aber die wird ihm im Jenseits nicht helfen).

Warum so harsch? Kann man alles sanfter sagen, so wie die Politiker zu den CoVidioten vom Wochenende (Saskia Eskens hat da wenigstens einen Begriff), aber der rechtsradikale Polizeigewerkschafter Wendt meint, die Polizei hätte in ihrer Passivität sich doch bestens verhalten. Ja, man kann sanft und versöhnlich sagen, dass nichts getan wird, was jetzt nötig wäre. Wenn eine Atombombe fällt, schleißen Sie die Fenster, setzen Sie sich unter den Tisch, und vorher waschen Sie sich die Hände. So ähnlich klingen die Beschwichtigungsversuche in einer Situation, wo man Freiheitsrechte gerade denen einräumt, die die Freiheit beschädigen. Nazis, Impfgegner, Verschwörungsgläubige, Coronaleugner, Pöbel, Arglose…werden in ihren Grundrechten bestärkt, und wenn sie sich auf den Rest der Menschheit (uns) stürzen, dann mahnen die Minister, sie sollen das doch anständig machen, und auf Abstand halten. Fast alle, die eine Stimme haben, verurteilen diese Grölbarden, aber zugleich warnen sie: schränkt deren Rechte nicht und betrachtet sie auch nicht als Irre (Berliner Zeitung vom 3.8.). Es gibt Irrsinn, der sehr wohl strafmündig und verantwortlich macht, und zugegeben, oft wäre Polizeigewalt keine gute Therapie. Aber darum geht es nicht primär: warum denen, die uns schaden, auch noch die Rechte, die sie bekämpfen, andienen, um nicht zusagen, sie ihnen in den Arsch blasen…und denen, die sie kritisieren, die Mahnung auf den Weg zu geben, deren Grundrechte nicht in Frage zu stellen.

Was ist mit unseren Grundrechten?

Nein, mir sind die beiden Absätze nicht durcheinander gekommen. Die Verkehrung der Argumente ist nämlich bei den Flüchtlingen und den Covidioten die gleiche. Erdögan nicht reizen, das schützt die Türken in Deutschland und lässt ihn folternd die NATObruderschaft weiter unterstützen. Seehofer nicht reizen, sonst lässt er noch die Opfer  von Kriegen, an denen wir beteiligt sind oder waren, an die Opferstätten zurückbringen, damit sie sich an uns erinnern. Die AfD nicht reizen, sie ist ja die stärkste parlamentarische Oppositionspartei, die Impfgegner nicht reizen, sollen ihre Kinder doch die Seuchen unschuldig verbreiten, die Verschwörer nicht reizen, wir haben schließlich Glaubensfreiheit, die Nazis nicht reizen, die haben doch vor 1933 kein Wort von Auschwitz gesagt.

Nein, seid nur sanft und leise, ihr wollt doch nicht mit gleicher Rohheit zurückschlagen, ihr wollt gar nicht zurückschlagen, sondern hofft auf die Evolution. Lasst euch vorführen, was man aus Grundrechten alles machen kann, z.B. die Freiheit der Grundrechten. Fürchtet euch nicht, die tun euch nichts, sie stecken euch höchstens an.

2 Gedanken zu “Nachtgedanken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s