Übermaß und Kargheit

Wenn alles zu viel wird, blenden manche ihre Wahrnehmung aus, sehen eine impressionistische Welt voller Ereignisse, die zu ordnen es nicht lohnt, es sind zu viele und sie blitzen auf und verschwinden und überlagern sich und löschen einander aus…da findet man sich besser gar nicht zurecht. Auch ein Vorsatz fürs neue Jahr?

Was rückt uns so heftig ans Gemüt, dass wir anderes gerne ablegen im Archiv unserer erlebten, wenn nicht gelebten Welt? Weil nur vieles mit vielem, aber nicht alles mit allem zusammenhängt, werden die seltsamsten Bestsellerlisten im Gemüt angelegt. Überhaupt: was heißt Gemüt? Ich verwende den Ausdruck für das Unscharfe, bei näherem Hinsehen weniger leicht erklärbare der Fokussierung von Interessen, anders als Begriffe für das Konkrete, wenn nicht Eindeutige. Zum Klimawandel oder zum Krieg der Russen gegen die Ukraine und Europa kann man, sollte man nicht schwiemeln.

Aber schon bei den Angriffen der Jahreswechsler auf Polizei und Feuerwehr fragt man sich, woher welche Kommentare ihre Vorurteile und vorgefassten Meinungen beziehen. Wenn tatsächlich viele, keineswegs alle, Attackierenden Migrationshintergrund haben, dann ist die Frage nach den Ursachen und Folgen der Immigration nach Deutschland doch viel spannender als die Tatsache von geringschätzendem, etwas pöbelhaften Verhalten. Letzteres kann man rechtlich ahnden. Aber warum verhalten sich viele junge Deutsche mit und ohne Migrationsgeschichte so deppert?

Die Anzahl der Gründe ist groß und vielfältig. Aber fällt den vorlauten PolitikerInnen und Kommentaristen nicht auf, wie viele Ursachen und Konsequenzen aus dem pöbelnden Verhalten der nur scheinbar liberalen Politik des Wegschauens oder Gewährenlassens abgeleitet werden. Das trifft sich mit der sehr deutschen Unart, am ehesten bei der Kultur, bei den sozialen Umfeldern zu sparen, und sich dann zu wundern, wenn es keine next generation im Licht der gesellschaftlichen Öffentlichkeit, sondern nur die Last Generation. Die Gewaltaktionen sind das Ergebnis, nicht die Voraussetzung für die Nichtachtung gesellschaftlicher minimaler Bindungskräfte.

Es gibt Zusammenhänge, die werden als marginal abgetan. Wenn ich behaupte, dass die dummen Pläne des Freidemokraten Wissing, noch mehr Straßen zu bauen und das Land weiter zu betonieren, in einem mehrschichtigen Zusammenhang mit der Böllergewalt stehen, werden viele sagen, DAS müsse ich ihnen erst einmal beweisen. Erst einmal…Wissing hat Macht, er übt Gewalt aus, indem er legal, aber illegitim in diesem Fall regiert. Und die Jungen reagieren. Jetzt, nach zwei Jahren Covid, hätte man die Böller einfach verbieten können, aber das hätte die Gewalt nur verlagert, wenn es auch die Umwelt geschont hätte. Nicht die Böller und die Angriffe sind da Problem, sondern ihre massive Grundlage in einer Politik der falschen Handlungen.

Mit vielen unredlichen Mitteln wurde und wird Integration verhindert und keine Ausgrenzungs-Prävention, sondern Ausgrenzung durch Sanktionen betrieben. Noch immer beschwert sich der rechte Schmutzrand unserer Politik, dass zu viele Migrationskinder „schon“ die deutsche Staatsbürgerschaft haben und deshalb nicht mehr abschiebbar sind. Was wollt ihr denn, ich christozialdemokratischen Patrioten? Sklaven? Na, na, übertreiben Sie nicht, sagen jetzt manche, man kann doch nicht leugnen, dass viele der Jungen (Angreifer, Zuschauer, Abwesende) die „Deutsche“ sind, sich aber nicht richtig verhalten, zumal, wenn sie muslimischen oder arabischen Hintergrund haben. Und was hat die deutsche Obrigkeit getan, damit die sich richtig verhalten? Auf die Multikultur hindreschen, ohne sagen zu wollen, was „richtig“ ist. Wie gesagt, bei der Kultur sparen und dann sich beschweren, wenn es keine Integration gibt.

Die Beispiele guter Integration sind zahlreich und beweisen, dass Zusammenleben in der Multikultur möglich und sinnvoll ist. Kultur ist nicht gleichbedeutend mit religiöser Identität das müssen die so genannten Christen und die so genannten Muslime bei uns verstehen, ebenso wie die jüdischen Orthodoxen in Israel. In einem Einwanderungsland wie Deutschland wirbt man um Fachkräfte aus dem Ausland, verwöhnt und belohnt sie. Deren Kinder aber greifen deutsche Sicherheitsorgane an. Deutsche Fachkräfte wandern ab, und Kinder zeugt die arische Rasse ohnedies immer weniger. Pardon, ist mir da ein Vorurteil ausgerutscht? So viele ethnisch Deutsche gibt es ja gar nicht mehr. Viele haben Migrationshintergrund und leben bestens integriert bis in die Spitzen demokratischer Parteien hinein. Dagegen ist die Böllerei ein Nebenschauplatz.

*

Das Übermaß an identitärer Selbstbezogenheit von Politik und Verwaltung und die Kargheit der immer nur formal beschworenen Argumente für Menschlichkeit verdecken den Blick darauf, dass Staatsbürgerschaft keine Bedeutung für menschliche Ethik und humanitäres Verhalten, für Solidarität und Kompromiss hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s