Nicht mit dieser SPD – weg mit T-S-G

„…wer dieser Tage mit Thorsten Schäfer-Gümbel spricht, erlebt einen Sozialdemokraten on steroids. Der Hesse gilt eigentlich als eher dröger Typ. Doch jetzt als (alphabetisch) Zweiter in der Troika der SPD-Übergangschefs ist TSG kaum wiederzuerkennen. „Mehr lächeln“ fordert er frohgemut von seiner gebeutelten Partei, einen Mietendeckel nach Berliner Muster für ganz Deutschland und harte Attacke auf die neuen Angstgegner. „Den Grünen ist die soziale Frage schnurzegal“, schimpft Schäfer-Gümbel im Tagesspiegel-Interview. „Sie präsentieren sich als fortschrittliche Kraft, aber sie sind keine fortschrittliche Kraft. Ich erlebe sie in politischen Prozessen eher als autoritär.“ In der SPD galt bisher als ausgemacht, dass man Konkurrenten durch Angriffe nur stärkt. Aber vielleicht ist die Lage inzwischen wirklich zu ernst für Taktik. „Wir brauchen Klarheit“, verlangt TSG.“ (Tagesspiegel online 14.6.2019)

Es kommt noch schlimmer: er vergleicht die Grünen mit der AfD. Wo diese Migration zum einzigen Thema macht – stimmt ja nicht, ihr Deutschnationaler Impetus ist da mindestens so wichtig –  würden die Grünen den Klimawandel hochheben, und darüber alles andere vergessen. Im DLF sagte der ewige Verlierer TSG sinngemäß, weil sie keine Positionen hätten, würden sie als Heilsbringer stilisiert.

Mit solchen Leuten Rot-Grün anstreben und das auch noch als „Linksruck“ bezeichnen? Unsere Wähler kommen aus anderen Lagern, bzw. weg von der SPD, wahrscheinlich wegen dieser Dummheit. Wo die britischen Tories noch Kokain nehmen, reicht bei Thorsten Schäfer Gümbel wohl Äppelwoi und Ale Wurscht…

*

Die Grünen können sich wehren, und sie haben gerade in der Sozialpolitik bessere Vorschläge als die ewigen Umfaller von der SPD. Aber da wir auch Mitglieder bei den Grünen haben, die der GroKo müde sind und auf Rot-rot-grün setzen, sei eines klar: nur Grün-rot-rot ist legitim angesichts solcher hasserfüllter Hilflosigkeit.

*

Heute rudert TSG zurück; er lobt uns Grüne. Und hat all das nicht gesagt. Wie immer – nicht in die GroKo, rein in die GroKo; gegen die Grünen, nicht gegen die Grünen. In der bipolaren Welt der Parteiführung ist das normal.

Ein Gedanke zu “Nicht mit dieser SPD – weg mit T-S-G

  1. Lieber Michael, über T-S-G wundere ich mich auch. Vor allem, dass er die Position erhalten hat. Aber… Äppelwoi gehört zu Frankfurt Ale Wurscht nach Nordhessen – Schlitz z.B. Nordhessen und Frankfurter trennen Welten. Wenn Äppelwoi, dann Grüne Soß dazu. Das Bild passt auch besser zum Artikel. lg Dietger

    Dietger Lather Am Weinberg 45 35096 Weimar/Lahn Tel: 06421 3099180

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s